Mittwoch, 16. November 2016

zukünftige Dinge oder wenn ich mal gaaanz viel Zeit habe....

Wie schön ist es doch, wenn liebe Menschen an einen denken wenn sie Sachen wegschmeissen wollen. Klingt komisch, was?
Aber ich freue mich tatsächlich darüber, weil es für mich eine Wertschätzung ist.
Natürlich kann ich nicht jeden Krempel gebrauche, aber wenn sich Menschen von etwas trennen, was sie nicht mehr brauchen, was ihnen aber mal wichtig war und Freude bereitet hat, so freut es mich,
wenn sie hoffen, das sie mir noch eine Freude damit bereiten können weil sie glauben, das ich das noch gebrauchen kann. Manchmal sage ich: 

Ach du, tu es ruhig weg.

Diesmal aber sagte ich:

Her damit !


Zwei Bücher aus den Siebzigern.
Superklasse!
Und vielleicht probiere ich mich ja wirklich mal an einen eigenen Schnitt aus.
Oder erstmal an der Schnittanpassung.


 Und man achte auf den Preis!!!
Toll, oder?!




Mit dem Ding "zum Röcke auf eine Länge bringen" habe ich früher im Nähzimmer meiner Mutter gespielt und ganz viele Dinge mit Kreide markiert.
Achje.....ich werde wehmütig.
Aber nur ein wenig.
Dann freue ich mich wieder, das ich mich meinem Hobby - dem nähen- jetzt noch mehr widmen kann. Und das jemand das zu schätzen weis und mir damit eine Freude gemacht hat.
So sitze ich dann gleich, nach dem tippen dieses Posts, auf dem Sofa. Ein Glas Prosecco und blättere mich durch Bilder, Tips und Erklärungen aus der Zeit meiner Kindheit. 
Mal sehen, was ich noch alles lernen kann und was daraus entsteht.


Ich kann zwar noch nicht mit etwas fertig geschneidertem dienen, trotzdem versuche ich es mal
beim Me.Made.Mittwoch zu verlinken.

1 Kommentar:

  1. Hallo, beim MMM geht es um selbstgenähte oder gestrickte Oberbekleidung mit Tragefotos. Deshalb muss ich deinen Beitrag von heute löschen.Wir freuen uns aber über deinenfertig genähten und an der Frau fotografierten Kleidungsstücken aus deinen Bücherschätzchen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen