Mittwoch, 29. Juni 2016

Handmade Kultur - ein Bericht

Vor ein paar Tagen bekam ich von https://www.handmadekultur.de eine Zeitung zugeschickt um einen Blogpost darüber zu schreiben. Und ich habe mich sehr gefreut, weil es genau die Zeitung (Magazin 01/2016) war, die ich verpaßt habe zu kaufen. Welch ein Glück. Und so habe ich mich in einer ruhigen Minute gleich der Lektüre gewidmet. 

Es war wieder so, wie ich es von einer Handmade Kultur gewöhnt war. 
Tolle vielfältige Bericht. Von allem was dabei. Aber dazu jetzt mehr.

Am Sonntag war ein Schwimmbadbesuch geplant. Mit der ganzen Familie und zwei Gastkindern. (Meine Schwiegermutter nimmt einmal im Jahr für drei Wochen zwei Mädchen aus der Nähe von Minsk bei sich auf. Sie ist Mitglied in der http://www.tschernobylkinderhilfe-minden.de )
Da habe ich mir gedacht, ich liege schön auf meiner Liege und die Kinder spielen friedlich. Das hat auch sehr gut geklappt. Trotz der Sprachbarriere spielen sie wunderbar zusammen und Mutter kann lesen.
Als erstes strahlte mich Lisbeth an. Eigentlich Eventmanagerin aber auch Essensbloggerin. Eine tolle Frau mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Das Guglhupfrezept muss ich unbedingt nachmachen.
Weiter ging es mit der Erfrischungskur für Kacheln/Fliesen. Unbedingt was für unsere Toilette.
Ein tolles Kleid, ein gehäkelter Teppich aus Seil, das Kinderprojekt wird sicher in den Sommerferien Anwendung finden. Mein Tochter fand den Artikel über das Glockengießen sehr spannend. Man sieht ja nicht alle Tage riesige Glocken an allen Ecken. 
Ein breit gefächertes Angebot, für jeden was dabei...

Dann wollten die Kinder aber doch ein Eis und Pommer, einen Hamburger, Limo und was das Herz noch so begehrt. So habe ich mich wenig elegant von meiner Liege erhoben und bin mit der lustigen Mädelsmannschaft zu Kiosk geschlürt. Er war nicht weit von meinem Wohlfühlbereich entfernt, nur so zehn Meter um die Ecke. Die Zeitung habe ich auf der Liege liegen gelassen. 
Nach einem ausgiebigen Schmaus kehrten wir zurück und....
es war keine Zeitung mehr da! Geklaut! Was war ich enttäuscht. Kein Guglhupfrezept mehr zum nachmachen. Wie gut, das es noch die Website gibt. 
Aber eins weiß ich jetzt! Das Handmade Kultur - Magazin ist echt der Renner und heiß begehrt.
Naja, das aktuelle Magazin ist ja noch in meine Besitz. Welch ein Glück!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen