Mittwoch, 16. September 2015

Freihandgeometrie

Heute haben wir uns in Freihandgeometrie geübt.
Die Hausaufgabe vom großen Tochterkind.
Das etwas kleiner Tochterkind und ich haben mitgemacht.
Es war ein schöner Nachmittag am Küchentisch mit viel Spaß.


vom großen Töchterlein


von mir (ein wenig geschummelt, denn der große Kreis ist
mit Hilfe einer Untertasse entstanden.


vom kleinen Töchterlein, die in der Unterstufe eigentlich noch nicht soweit ist.
Das sind gerade die 5fach Spiegelungen dran.

Probiert das mal aus. Es ist fast so wie Mandalas malen. 
Nur ohne Vorgaben.
Mann könnte fast sagen, das Formenzeichnen ist das Mandalamalen der Waldis.

Windige Grüße von Bea

Kommentare:

  1. Das ist schön geworden!
    So eine tolle, bunte Hausaufgabe!
    Aber: 5-fach Spiegeln?!?!?!?!?
    Ohjeh... ;-)
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wow so schön und vor allem nichts vorgefertigt. Das macht es zu was ganz besonderem.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen