Sonntag, 27. September 2015

die Äpfel in Nachbars Garten


Naja, die Äpfel sind nicht aus Nachbars Garten. Sie sind aus dem Garten der Schwiegereltern.
Bei wunderschönem Herbstwetter haben wir Äpfel gepflückt und Kartoffeln ausgegraben.





Die Sonne hat unsere Nase gekitzelt.
Die Zirkusmaus hat einradfahren geübt.
Federball wurde bis fast zum dunkel werden gespielt.




Ich bin froh, das meine Kinder so unbeschwert aufwachsen können.
Und auch das sie erleben, das Äpfel an Bäumen wachsen und geerntet werden müssen.
Eben nicht nur in einer Standerartgröße im Supermarkt zu kaufen sind.





Kommentare:

  1. Liebe Berit,

    Du sprichst mir aus der Seele. Ein schöner Beitrag, der einen abschweifen lässt. Es erinnert mich ebenso an meine eigene Kindheit. Ein tolles Gefühl, was ich auch an meine Tochter weiter geben möchte.

    Alles Liebe,
    Rabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Rabea! Das ist, glaube ich, auch das Beste, was wir unseren Kindern mitgeben können. Von einer glücklichen Kindheit kann man ein Leben lang zehren.
      Liebe Grüße,
      Berit

      Löschen