Mittwoch, 18. Februar 2015

Das Schneeglöckchen

Ich hatte wagemutig die Geschichte vom Schneeglöckchen versprochen. Sie steht im Jahreszeitenbuch und wurde von Christiane Kutik geschrieben.
Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich sie so einfach ins Internet stellen darf. Da war doch was mit: urheberrechtlich geschützt. Da wir in der letzten Zeit zu viel mit Klagen und den Folgen davon zu tun hatten bin ich sehr vorsichtig geworden.
Trotzdem eine kleine Zusammenfassung:
Es war noch Winter. So beginnt die Geschichte vom kleinen Schneeglöckchen, das noch unter der Erde wohlgeborgen lag, aber schon wach war. Es war neugierig ob Gänseblümchen, Primel und co. schon draußen warteten. Es streckte sich aus der Erde und ließ betrübt den Kopf hängen, als es sah das es noch ganz alleine war. Doch ein frischer Windhauch kam herangeblasen und freute sich über den kleinen Frühlingsboten. Er spielte mit dem Schneeglöckchen und das unermüdliche Läuten weckte dann doch die anderen Blumen.

Im ganzen ist die Geschichte viel schöner, und sie gehört bei uns dazu, wenn wir die ersten Schneeglöckchen in den Gärten entdecken.

So jetzt pflege ich wieder meine Schnupfennase.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen