Mittwoch, 28. Januar 2015

Stoffschlange

Gestern war das kleine Töchterlein krank und mit Bauchschmerzen bei Oma.
Bei Oma wird man (komisch,komisch) viel, viel besser und 
schneller wieder gesund als bei Mama.
Woran das wohl liegt?
An Opas Ohrensessel in dem man thronen darf?
Schön eingemuckelt in eine warme Decke mit warmen Körnerkissen.
Eine Tasse Kräutertee in der einen Hand und die Alleinherrschaft über 
die Fernbedienung.....
Wie gut das es Großeltern gibt.
Und es wurde auch nicht so viel fern gesehen.
Oma hat genäht und das Enkelkind hat gebügelt.
Aus alten Stoffresten aus einer Mappe mit Beispielstoffen ist das 
Schlangentier entstanden.



Noch liegt es platt und schlapp danieder.
Heute Nachmittag wollen wir es stopfen.


Kommentare:

  1. Hallihallo, das ist aber eine schöne Geschichte und das Resultat ist ja schön geworden. Da hätte ich auch das Kranksein vergessen :-). Ich sende dir viele Grüße liebe Bea, Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!
      Vielen Dank! Das dicke lange Schlangentier liegt jetzt tatsächlich mit im Bett. Und ist fast doppelt so lang wie das Kind daneben.
      Ganz liebe Grüße
      Bea

      Löschen
  2. Liebe Bea,
    zum Glück wird man bei Oma wieder schnell gesund:) Hat bei meinen Kindern früher auch häufig geklappt...Die Schlange ist toll und ganz schön groß! Tolle Idee!!
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen