Montag, 15. Dezember 2014

Orangentaler

Um mein Gewissen ein bißchen zu beruhigen, habe ich am Wochenende Vollwertkekse gebacken.
Plätzchen sind eben Plätzchen, da darf man die gesunde Ernährung ein bißchen schlüren lassen. Finde ich. Aber das Rezepte ließ vermuten, das die Plätzchen lecker werden. Deshalb haben wir es gestern, nach unserem Spaziergang, gleich ausprobiert.

100 g weiche Butter
1 Prise Salz
150 g flüssiger Honig
abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
(unbehandelt)
3 Eßl Orangensaft
1 Ei (Größe M)
200 g Weizenvollkornmehl
1 Tl Backpulver
70 g abgezogene, gemahlene Mandeln

Für den Teig die Butter auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach das Salz, den Honig und die Orangenschale unterrührten und so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
Den Orangensaft ebenfalls unterrühren.
Ei in etwas einer 1/2 Minute unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in 2 Portionen mit den Mandeln auf mittlerer Stufe unterrühren.
Den Teig eine Zeit lang kalt stellen und zu Rollen von ca. 2,5 cm Durchmesser formen. Die Teigrollen in Frischhaltefolie gewickelt nochmals einige Stunden oder über Nacht kalt stellen.
Die Teigrollen in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf Backbleche mit Backpapier legen.
Teigtaler nach Belieben mit Wasser bestreichen und mit Pistazienkernen bestreuen. 

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwas 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwas 15 Minuten pro Blech

Lecker waren sie! Und leider schon alle, sonst hätte ich noch ein Foto für euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen