Montag, 10. November 2014

Martinssingen

Hier schon mal ein Foto der Leckereien für die Kinder in bei uns dieses Jahr zum 
Martinssingen vorbeischauen.


Der Brauch, das die Kinder mit ihren Laternen von Haus zu Haus gehen, ist wohl einigen bekannt.
Hier in OWL gehen wir am 10. November, einen Tag vor dem Martinstag.
Heute gehen wir auch mit der Schule. Was ich immer sehr genieße.
Wir gehen mit vier Klassen singend durch den nahegelegenen Park bis zu einer Wiese. 
Dort bilden wir einen großen Kreis und dann kommt auch bald der heilige Martin (komisch, der sieht immer aus wie ein Mädchen) auf seinem Pferd (komisch, das Pferd sieht dem Pferd vom Schulreiten soooo sehr ähnlich)
und bringt die guten Gaben. Die Kinder der 4. Klasse beleuchten den Weg und Kreis mit Fackeln. Die anderen Kinder haben ihre Laternen.


bevor es endlich los geht



Und mit viel Glück singen wir doch nochmal mein liebstes Martinslied aus Kindergartenzeiten:

Laterne, Laterne leuchtet wie die Sterne.
Was klimpt und klettert durchs Gestein?
Ein, zwei, drei, vier klein Brüderlein

Laterne, Laterne leuchtet wie die Sterne.
Purtzmurzel heißt der erste Wicht,
der geht voran mit der Latücht.

Laterne, Laterne leuchtet wie die Sterne.
Der Zweite, der heißt KiekinPott, 
der wandert wacker mit im Trott.

Laterne, Laterne leuchtet wie die Sterne.
Der Dritte heißt Klaas Klumdibum,
der schaut sich nach dem Vierten um.

Laterne, Laterne leuchtet wie die Sterne.
Der Vierte, der ist lüllelütt
und heißt Hans Jochen Winzelpütt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen